Kupferstich

Die hier gezeigten Kupferstiche sind nur ein kleiner Auszug aus dem Bestand. Bitte klicken sie auf das jeweilge Bild, um es im Großformat sehen zu können. Zurück kommen Sie mit der Browser-Funktion "Back".

Märchenhafte Hochzeit

Originalgröße: 14 x 18.5

Sonnenfischl

Originalgröße: 11.5 x 19

Aufmerksam

Originalgröße: 17 x 14

Stelzenläufer

Originalgröße: 20.5 x 18

Wasserfledermaus

Originalgröße:

Stille Betrachter

Originalgröße:

Das Insekt

Originalgröße:

Die Begegnung

Originalgröße: 14 x 12.7

Eulengeschichten

Originalgröße: 13.5 x 18

Rabenliebhabereien

Originalgröße: 22 x 17.5

Fledermausportrait

Originalgröße: 11 x 15.5

Die Begegnung

Originalgröße: 14 x 12.7



 Und so wird's gemacht!

1. Eine Kupferplatte wird dem Bildformat entsprechend zurechtgeschnitten und poliert.
2. In die polierte Kupferplatte werden nun die Linien, aus denen letztendlich das Bild besteht, eingraviert. Tiefe und Breite der Linien auf der Kupferplatte bestimmen dabei Dicke und Schärfe der Linien des Druckes. Das Bild entsteht spiegelverkehrt auf der Kupferplatte.
3.Sind nach viel, viel Arbeit alle Linien, aus denen das Bild später bestehen soll, in die Platte graviert, kommt Druckerschwärze (Tinte) auf die Platte. Mit einem Tuch wird sie in alle eingestochenen Linien eingerieben.
4. Anschliessend wird die Platte wiederrum mit einem weichen Tuch sauber abgewischt. Die Druckerschwärze ist nun nur noch in den Vertiefungen, den eingravierten Linien, vorhanden.
5. Die so vorbereitete Platte kommt nun zusammen mit feuchtem Papier unter die Presse zum Drucken. Dabei drückt die Presse das weiche Papier in die mit Druckerschwärze gefüllten Vertiefungen der Kupferplatte. Nach dem Pressen werden Platte und Papier voneinander gelöst und das Papier zum Trocknen gelegt.

Und was dabei herauskommt das sehen Sie hier!


home
Zum Anfang der Seite
Exlibris
Steindruck
Ausstellung
Biographie
Kritiken